Avocado-Aufstrich

Ich liebe Avocados! Ich könnte Avocado morgens, mittags und abends essen. Geht immer. Würde ich in wärmeren Gefilden wohnen, hätte ich einen Avocado-Baum im Garten.

Verwendet nur reife Avocados, nur diese schmecken wirklich gut. Die Schale sollte auf Druck leicht nachgeben. Wenn es im Supermarkt nur harte Avocados geben sollte, kann man sie trotzdem bedenkenlos kaufen, denn sie reifen zuhause noch nach. Beschleunigen kann man den Reifeprozess, in dem man die Avocado neben Äpfeln lagert oder sie in Zeitungspapier einwickelt.

Die ursprünglich aus Mexiko stammende Frucht ist reich an ungesättigten Fettsäuren und enthält viele wichtige Nährstoffe.

Schwierigkeitsstufe: einfach
Zubereitungszeit: 5 Minuten

Avocado-Aufstrich

Zutaten für 1 Person
1 Avocado
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Die Avocado mit der Gabel zerdrücken (nicht pürieren) und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zeitnah als Brotbelag aufessen, sonst wird die Avocado braun. (Das kann man verhindern, indem man einen kleinen Spritzer Zitronensaft dazugibt.)

Alternative 1:
Zusätzlich mit Curry würzen

Alternative 2:
Eine klein gewürfelte Tomate und Frühlingszwiebel untermengen

Alternative 3:
Für die mexikanische Guacamole braucht man zusätzlich noch klein gehacktes Koriandergrün, Zwiebel , evtl. Knoblauch, evtl. Chilischote und etwas Zitronen- oder Limettensaft

Advertisements

Hinterlasse mir einen Kommentar (Angabe der E-Mail nicht zwingend)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s