Rosenkohl-Eintopf à la Mama

Entweder man liebt das kleine runde Wintergemüse oder man hasst es. Ein neutrales Verhältnis zu dem Brüsseler Kohl, wie er mancherorts genannt wird, gibt es nicht. Die Röschen enthalten viel Vitamin C, Mineral- und Ballaststoffe und schmecken am besten nach dem ersten Frost.
Wer ebenfalls Bedenken beim Thema Rosenkohl hat, den kann ich mit diesem Rezept eines Besseren belehren. Dieser Eintopf schmeckt eigentlich allen, denn der Rosenkohl ist überhaupt nicht bitter und nicht so dominant vorschmeckend. Also einfach mal ausprobieren!

Zubereitungszeit: 15 Minuten Gemüse schnippeln + 20 Minuten kochen
Schwierigkeitsstufe: einfach

Rosenkohleintopf

Zutaten
500 g Rosenkohl
300 g Kartoffeln
2 Karotten
1 große Zwiebeln
2 EL Tomatenmark
3/4 l Gemüsebrühe
Pfeffer

Zubereitung
Die äußeren Blätter vom Rosenkohl entfernen, den Strunk kürzen und die Röschen halbieren. Kartoffeln schälen und grob würfeln. Karotten putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel fein würfeln.
Die Zwiebel in Öl glasig braten, Tomatenmark zugeben und ebenfalls kurz mitbraten. Klein geschnittenes Gemüse zugeben und mit der Gemüsebrühe aufgießen, pfeffern. Mit Deckel 20 Minuten köcheln.

Advertisements

2 Gedanken zu “Rosenkohl-Eintopf à la Mama

Hinterlasse mir einen Kommentar (Angabe der E-Mail nicht zwingend)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s