Karottenkuchen

Ich finde Ostern und Karotten passen irgendwie zusammen und daher gibt es für die Kaffeetafel an Ostern einen Karottenkuchen.

Zubereitungszeit inkl. Backzeit: ca. 60 Minuten
Schwierigkeitsstufe: einfach

Karottenkuchen

Zutaten Teig
300 g Mehl
50 g Haselnüsse oder Mandeln, gemahlen
2 TL Backpulver
2 EL Sojamehl
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 – 1 TL Zimt
1 Prise Salz
150 ml neutrales Speiseöl
4 EL Wasser
1 EL Zitronensaft
250 g Karotten, fein gerieben

Zutaten Guss
150 g Puderzucker
4 EL Zitronensaft

Zubereitung
Alle trockenen Zutaten (Mehl, Haselnüsse, …, Salz) in einer Schüssel vermengen. Langsam das Öl unter Verwendung einen Handrührgerätes einrühren und schließlich auch das Wasser und den Zitronensaft unterrühren. Dann die Karotten untermengen.
Da ich keine Kastenform besitze, habe ich den Teig in eine gefettete Guglhupfform gefüllt.
Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 50 Minuten backen.

Den Puderzucker mit Zitronensaft glatt rühren und auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Karottenkuchen

Hinterlasse mir einen Kommentar (Angabe der E-Mail nicht zwingend)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s