Saftige Spargel-Quiche, vegan

Deutschen Spargel gibt es frisch auf dem Markt nur noch bis zum 24. Juni. Also noch schnell was Leckeres daraus gemacht, wie diese saftige Quiche. Das Grundrezept eignet sich auch hervorragend für andere Gemüsesorten. Was ich aber immer verwende, sind Tomaten. Die sind darin einfach der Hammer.

Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: ca. 90 Minuten inkl. Vorbereitung, Ruhe- und Backzeit

Vegane Spargel-Quiche

Zutaten für den Teig
200 g Dinkelmehl (oder anderes Mehl, z.B. Vollkornmehl)
150 g Pflanzenmargarine
80 ml Wasser (= 65 g)
Prise Salz

Zutaten für den Belag
400 g Seidentofu
2 EL Öl
1 EL Speisestärke
1 TL Salz
1 TL Kräuter (Italienische, Provence)
Muskat
Pfeffer
ca. 200 g Spargel, zuvor blanchiert
eine Handvoll Kirschtomaten
optional: 1 TL Kurkuma (wegen Farbe, geschmacklich neutral)

Zubereitung
Alle Zutaten für den Teig miteinander verrühren und zu einem Knetteig verarbeiten. (Bei Verwendung des THERMOMIX alle Teigzutaten 40 Sekunden mit Stufe 5 verrühren.)

Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen. (Den Teig kann man auch gut vorbereiten und ihn z.B. über Nacht in den Kühlschrank legen.)

In der Zwischenzeit den Spargel blanchieren. Die Tomaten halbieren. Backofen auf 180°C Umluft bzw. 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Springform (26 cm) einfetten.

Den gekühlten Teig ausrollen und in die Form legen, einen etwa 1 cm hohen Rand formen. Mit einer Gabel mehrmals in den Boden einstechen, da er sonst Blasen wirft. Nun den Teig (ohne Belag!) 10 Minuten auf mittlerer Schiene vorbacken.

Den Seidentofu, Öl, Speisestärke, Salz, Kräuter, Muskat, Pfeffer und Kurkuma mit einem Pürierstab zu einer glatten Masse verrühren. (Bei Verwendung des THERMOMIX alle Zutaten kurz mit Stufe 5 verrühren) Evtl. noch mal abschmecken und nachwürzen.

Den vorgebackenen Teig aus dem Ofen holen und die Seidentofu-Masse hineingeben. Die Spargel darauf verteilen und die Tomatenhälften mit der Wölbung nach oben in die Masse drücken.

Die Quiche wieder zurück in den Ofen geben und auf der mittleren Schiene für 20 Minuten weiter backen. Anschließend die Temperatur auf Umluft 155°C bzw. 175°C Ober-/Unterhitze herunterschalten und weitere 15 Minuten backen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Saftige Spargel-Quiche, vegan

  1. 200g Mehl und 150g Margarine kann doch garnicht stimmen? Meine Quiche trieft vor Fett, wie ein frittiertes Croissant und ist absolut ungenießbar? Ich hab mich genau ans Rezept gehalten, sogar noch versucht mit Mehl was zu retten aber der Teig blieb klebrig wie Sau. Kann mich mal jemand aufklären?

    Gefällt mir

    • Das tut mir leid. Die Angaben sind aber korrekt. Könnte mir vorstellen, dass es an der verwendeten Margarine liegt. Da mir z.B. bei Streuselkuchen unterschiedliche Backeigenschaften aufgefallen sind, verwende ich zum Backen immer ALSAN BIO, auch für meine Quiche. Und unbedingt die 30 Minuten Kühlzeit im Kühlschrank einhalten. Dann lässt sich der Teig wunderbar ausrollen und in die Form legen. VG Sabine

      Gefällt mir

Hinterlasse mir einen Kommentar (Angabe der E-Mail nicht zwingend)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s