Herzhaft vegane Blätterteigschnecken

Zur Zeit essen wir abends meist nur einen Salat. Aber ganz auf Kohlenhydrate kann ich dann doch nicht verzichten. Etwas Ciabatta oder ein paar Kräcker müssen dabei sein. Oder diesmal eben frisch gebackene Blätterteigschnecken.

Man nehme Blätterteig und Brotaufstrich, peppe nach Möglichkeit mit zwei frischen Zutaten auf und warte geduldig 20 Minuten: fertig ist der leckere Schneck-Snack!

Vegane Blätterteigschnecken

Zutaten
125 g Brotaufstrich (z.B. Ratatouille Pastete von Alnatura)
4 EL PflanzenCuisine
1 Packung frischen veganen Blätterteig
1 Champignon
1 kleine Tomate

Zubereitung
Den Brotaufstrich mit der Cuisine glattrühren. Die Tomate und den Champignon klein würfeln.

Den Blätterteig ausrollen, den Aufstrich darauf verteilen und glatt streichen. Dann die Tomaten- und Champignonwürfel darüber geben.

Nun den Blätterteig von der langen Seite her aufrollen. Zwei fingerbreite Scheiben abschneiden, mit der Schnittkante auf ein Backblech legen und flach drücken.

Nach Packungsanleitung im Ofen backen. Bei mir waren es im vorgeheiztem Backofen bei 220 Grad (Umluft) für 20 Minuten.

Welche Aufstriche verwendest du? Oder nimmst du nur etwas Tomatensauce?

Advertisements

8 Gedanken zu “Herzhaft vegane Blätterteigschnecken

  1. Hmmmm, das sieht super lecker aus! Genau das, was ich suche!
    Habe mir nämlich vorgenommen zum Geburtstag meiner Oma nächste Woche mal etwas ‚deftigeres‘ mitzubringen um dem ständigen „Du ist doch nur Salat!“ Vorurteil meiner Familie entgegenzuwirken.

    Liebe Grüße

    Valentine 🙂

    Gefällt mir

    • Bin gespannt, wie die Schnecken bei deiner Familie ankommen. Frisch vom selben Tag (warm oder kalt) ist der Blätterteig am besten. Am Folgetag sind die Schnecken dann etwas weich, aber trotzdem noch sehr lecker. Freue mich über deine Rückmeldung. LG Sabine

      Gefällt mir

      • Sie waren super lecker. Statt Brotaufstrich habe ich (leider viel zu viel) einer würzigen Tomatensoße genommen und die Champignons habe ich vorher mit etwas Knoblauch angedünstet und die gesamte Verwandtschaft war begeistert. Sogar mein unglaublich sturer Opa hat die begeistert gegessen. War also ein großer Erfolg. Und das alles obwohl sie sehr „sabschig“ geworden sind.
        Also Danke nochmal für das Rezept! Das wird es bei uns auf jeden fall öfter geben.
        Liebe Grüße

        Valentine

        Gefällt 1 Person

  2. Ich hatte keinen Aufstrich zur Hand und habe den Blätterteig wie eine Pizza belegt: Tomatenmark/sauce, italienische Kräuter und Pilze/Zucchini/Mais/Paprika klein geschnitten. Alles aufgerollt und in Scheiben geschnitten. Das war sehr sehr lecker und geht wirklich schnell. Lieben Dank für die Rezept-Anregung!

    Gefällt 1 Person

Hinterlasse mir einen Kommentar (Angabe der E-Mail nicht zwingend)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s