Linsen-Bolognese

Ich bin ein bekennender Tofu-Bolognese-Fan! Das Rezept dazu habe ich bereits hier gepostet.

Aber für alle, die keinen Tofu mögen, sich an die Zubereitung von krossem Tofu nicht heran trauen oder sogar Vorbehalte gegen Tofu haben – für all diejenigen, sei diese fleischlose Alternative des Nudelsaucenklassikers ans Herz gelegt. Linsen-Bolognese schmeckt ebenso lecker, ist schnell gemacht und versorgt einem Dank der Linsen mit einer Extraportion Eiweiß.

Linsen-Bolognese

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Zutaten für 4 Personen:
1 mittlere Dose kleine braune Linsen (265 g abgetropft)
1 kleine Zwiebel
2 kleine Karotten
1 kleine Petersilienwurzel
3 EL Tomatenmark
400 g passierte Tomaten
150 ml Wasser
1 TL Instant-Gemüsebrühe vegan
3 TL getrocknete italienische Kräuter
1 TL getrockneter Oregano
1 Msp. Cayennepfeffer
1 Prise Zucker
Pfeffer
Salz
Öl zum Braten

Zubereitung
Karotten und Petersilienwurzel putzen und in feine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln.

Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig andünsten. Karotten- und Petersilienwürfel dazugeben und 2-3 Minuten mitschmoren. Tomatenmark einrühren und kurz mitanbraten lassen.

Linsen, passierte Tomaten, Wasser und Gewürze einrühren. Alles zugedeckt 15 Minuten köcheln, bis die Karotten und die Petersilienwurzel gar sind. Ab und zu umrühren.

Die Bolognese mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Nudeln servieren.

Advertisements

Hinterlasse mir einen Kommentar (Angabe der E-Mail nicht zwingend)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s