Champignon-Apfel-Ragout an Kartoffelstampf

Als ich letztens nach ein paar Tagen mit grippalem Infekt endlich wieder Appetit hatte, war das erste Gericht, auf das ich Heißhunger hatte: Pilze und Kartoffelstampf. Ich weiß nicht, ob in beiden besonders viele Vitamine und Mineralstoffe enthalten sind, die gut gegen Erkältung sind oder ob mich so ein Kartoffelbrei „mit was dabei“ einfach an die Kindheit erinnert. Man wurde umsorgt und gehätschelt und es gab Brei – in allen Variationen. Aber ich schweife ab.
Dieses Rezept ist aus den Kinderschuhen rausgewachsen und bietet für Pilzliebhaber ein feines Gericht für eine Person. Die Menge ist aber auch ausreichend für zwei Personen, wenn man es als Zwischengang einplant. Die Zubereitungszeit liegt bei ca. 30 Minuten.

Champignon-Apfel-Ragout mit Kartoffelstampf

Zutaten für das Ragout
250 g braune Bio-Champignons
1/2 kleine Zwiebel
1 kleiner Apfel
frischer Schnittlauch
Salz, Pfeffer, gemahlener Kümmel

Zutaten für den Kartoffelstampf
300 g Kartoffeln
etwas Mandel-/Hafer- oder Sojadrink
etwas Alsan Bio-Margarine
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung
Kartoffeln schälen, achteln und in Wasser mit etwas Salz 20-25 Minuten gar kochen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in etwas Öl anschwitzen.
Die Champignons achteln, zu den Zwiebeln geben und ca. 15 Minuten braten.
Den Apfel schälen und entkernen. 3/4 des Apfels in feine Würfel schneiden, das andere 1/4 in Spalten.
Gegen Ende der Garzeit der Pilze die Apfelwürfel zugeben und mit schmoren. Nicht zu häufig rühren, sonst zerfallen die Apfelstückchen zu Mus!
Den zu feinen Röllchen geschnittenen Schnittlauch unterrühren, mit Salz, Pfeffer, etwas gemahlenen Kümmel abschmecken.

Wenn die Kartoffeln gar sind, das Wasser abschütten und die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Ein daumendickes Stück Alsan Bio und etwas vom Pflanzendrink zugeben und gut verrühren. Solange Pflanzendrink zugeben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken.

Das Ragout kurz aus der Pfanne nehmen und jetzt die verbliebenen Apfelspalten schmoren, wenden und die andere Seite der Apfelspalte schmoren.

Kartoffelstampf auf einem Teller anrichten. Pilzragout darauf verteilen und mit einigen Apfelspalten garnieren.

Wie hat dir das Rezept gefallen? Schreibe mir deine Meinung in die Kommentare, vergebe Sterne für das Rezept, teile den Beitrag mit Freunden – und folge mir per WordPress oder E-Mail. Ich freue mich auf dich.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Champignon-Apfel-Ragout an Kartoffelstampf

Hinterlasse mir einen Kommentar (Angabe der E-Mail nicht zwingend)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s