Brombeerkuchen mit Grießguss

Ich war heute bei meinem Wochenend-Einkauf ganz erstaunt, dass es noch frische Brombeeren gibt und habe kurzentschlossen zwei Schälchen gekauft. Aus diesen letzten Früchtchen der Saison habe ich noch einmal meinen Brombeerkuchen mit Grießguss gebacken. Das sind leicht säuerliche Brombeeren, süß eingebettet in einem veganen Grießrahm auf Streuselboden. Kein kalorienarmer Kuchen und sehr mächtig – aber mächtig lecker! Mein würdiger Abschluss der Beerenkuchenzeit.

Während des Sommers, wenn wir eigene Brombeeren im Garten haben, gab es den Kuchen bei mir des Öfteren. Aber immer hatte ich vergessen, ein Foto für den Blog zu machen. Von daher bin ich wirklich froh, dieses leckere Rezept endlich teilen zu können. Ich habe für euch die Zubereitungsschritte mit und ohne Thermomix aufgeschrieben. Für alle gilt: Die Vorbereitungs- und Backzeit beträgt insgesamt ca. 65 Minuten. Los geht´s!

Brombeerkuchen mit veganem Griesguss

Hier geht es weiter zum Rezept

Advertisements

Erdbeer-Frühstücks-Smoothie

Mit diesem schnellen Smoothie hat man den perfekten Start in einen heißen Sommertag: Schön leicht, aber doch sättigend und schmecken tut es dank der leckeren Erdbeeren sowieso. Was gibt es da noch zu erzählen? Los geht´s! Auf in einen neuen Tag!


Hier geht es weiter zum Rezept

Schnelle gefüllte Zucchini-Schiffchen mit nur 4 Zutaten (LC)

Ich habe ein Faible für gefülltes Gemüse aller Art. Man ist weder beim Gemüse noch bei der Füllung festgelegt. Es lässt sich prima vorbereiten und gart dann alleine im Backofen vor sich hin. Damit sind solche Gerichte auch gut geeignet, wenn Gäste kommen.

Meine Zucchini-Schiffchen sind dank ihrer Füllung und Sauce low carb, einfach in der Zubereitung und benötigen insgesamt nur ca. 45 Minuten Vorbereitungs- und Garzeit. Los geht´s!


Hier geht es weiter zum Rezept

Vegane Spargelcremesuppe

Wie ihr vielleicht wisst, gehört auch Südhessen zu den Spargelanbaugebieten. Und ich wohne mittendrin. Die Felder mit den kahlen sandigen Spargelhügel sind landschaftlich gesehen kein Hingucker, aber dafür bekommt man den Spargel tagesfrisch geschnitten auf den Tisch. Das entschädigt ein wenig für das traurige Panorama.

Frische Spargelcremesuppe ist ein Klassiker zur heimischen Spargelsaison, die von April bis Ende Juni dauert. Ein veganes Rezept darf da nicht fehlen.

Die Zubereitung ist einfach und nimmt ca. 45 Minuten (mit Spargel schälen) in Anspruch. Euer Einkauf beschränkt sich auf 4 Zutaten. Los geht´s!


Hier geht es weiter zum Rezept

Kartoffelsalat mit Mayonnaise

Oh du schöne Sommerzeit! Was wäre Grillen oder ein Picknick machen ohne Kartoffelsalat? Klar, es geht auch ohne, aber für mich passt er perfekt dazu. Wobei – wer mich kennt, weiß, dass ich Kartoffelsalat das ganze Jahr über liebe.

Kocht man die Pellkartoffeln einen Tag zuvor, ist der Salat schnell gemacht. Ihr braucht lediglich 6 Zutaten einkaufen. Los geht´s!

Alternativ kann ich euch auch ein Rezept für Kartoffelsalat mit Essig und Öl anbieten. Das Rezept hatte ich bereits vor einiger Zeit veröffentlicht.


Hier geht es weiter zum Rezept

Lasagne aus Zucchini-Nudeln (Zoodles) mit Pilz-Mandel-Füllung

Zoodles, die kohlehydratarme und getreidefreie Alternative zu Nudeln kennt ihr bestimmt schon, oder? Genau, ich spreche von den Gemüsenudeln aus Zucchini. Die stellt man ganz leicht mit einem Spiralschneider her, gibt sie roh in heiße Soße und lässt sie darin kurz durchziehen. Fertig.
Also warum dann nicht mal die Zoodles zu Lasagne-Nudelblatten abwandeln und damit bei diesem Gericht die Kohlehydrate einsparen? Dazu eine außergewöhnliche Füllung… Gesagt, getan. Das Ergebnis ist superlecker und wie bereits erwähnt low-carb!

Das Rezept ist etwas aufwendiger, aber nicht kompliziert. Je nach Ausstattung eures Vorratsschrankes müsst ihr 5 weitere Zutaten einkaufen und benötigt ca. 40 Minuten für die Zubereitung. Los geht’s!

Für das Foto entschuldige ich mich jetzt schon. Ich bin einfach kein geborener Food Stylist und Food Fotograf. Aber der Geschmack entschädigt 😉


Hier geht es weiter zum Rezept

Mit Süßkartoffel und Linsen gefüllte Paprika

Das Leckerste was aus einem Paprika werden kann, ist ein gerösteter Paprika mit Füllung! Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich denke beim Anblick von großen roten Paprikaschoten immer „füllen und ab in den Ofen“. Und dabei sind der Phantasie bei der Füllmasse keine Grenzen gesetzt.
Einzig der Zeitfaktor stellt ein kleines Problem dar: So ein Paprika braucht dann schon mal um die 3/4 Stunde oder länger, um gar zu werden. Und da ich beim Kochen gerne mal die zeitliche Abkürzung nehme, stelle ich euch hier meine schnelle Version vor.

Wie immer bei mir ist das Rezept einfach nachzukochen. Ihr braucht lediglich 3 Zutaten einkaufen und benötigt max. 15 Minuten für die Vorbereitung und 20 Minuten Backofenzeit. Los geht’s!


Hier geht es weiter zum Rezept

Ofen-Süßkartoffeln mit Avocado-Topping

Ich mag Süßkartoffeln in allen Variationen und zum Glück gibt es sie mittlerweile in jedem Supermarkt. Eine besondere Zubereitungsart, bei der das süßliche, leicht nussige Aroma besonders zur Geltung kommt, ist das Backen im Ofen. Wenn die heißen Süßkartoffeln aus dem Ofen kommen und man sie auspackt, verströmen sie einen total leckeren Duft, der mich immer irgendwie an Weihnachten erinnert. Es hat etwas von Weihnachtsgewürz mit Zimt. Aber keine Angst, danach schmeckt es nicht.

Als Hauptgericht ist die Menge ausreichend für zwei Personen. Die Ofen-Süßkartoffeln passen aber auch wunderbar als Beilage zum Grillen. Dann die Menge entsprechend anpassen.

Die Zubereitung ist ganz einfach und die veranschlagte Garzeit von min. 45 Minuten nicht schlimm, da man, während die Süßkartoffeln im Ofen backen, etwas anderes tun kann.


Hier geht es weiter zum Rezept

Schwarzwurzel-Orangen-Suppe mit Maronen-Tofu-Knusper

Die Saison für Schwarzwurzeln ist Mitte März fast vorbei. Von daher lohnt es sich, noch schnell zuzugreifen und daraus eine feine Schwarzwurzelsuppe zu kochen. Für den gewissen Biss sorgt das krosse Topping aus Maronen und Tofuwürfeln.

Die Zubereitung ist einfach, wenn man wie ich die frischen, fertig geschälten und vakuumierten Schwarzwurzel kauft. In ca. 30 Minuten steht die Suppe dampfend auf dem Tisch.


Hier geht es weiter zum Rezept

Vegane Apfeltarte mit Zimtstreuseln

Immer wieder fein: saftige Äpfel, mürber Teig und knusprige Streusel – eine Tasse Kaffee dazu, und das Kaffeekränzchen ist perfekt!

Die Zubereitung des Mürbeteiges ist ganz einfach und gelingsicher. Der Kuchen lässt sich auch gut vorbereiten. Er schmeckt am nächsten Tag genauso gut.

Vegane Apfeltarte mit Zimtstreuseln
Hier geht es weiter zum Rezept