Brombeerkuchen mit Grießguss

Ich war heute bei meinem Wochenend-Einkauf ganz erstaunt, dass es noch frische Brombeeren gibt und habe kurzentschlossen zwei Schälchen gekauft. Aus diesen letzten Früchtchen der Saison habe ich noch einmal meinen Brombeerkuchen mit Grießguss gebacken. Das sind leicht säuerliche Brombeeren, süß eingebettet in einem veganen Grießrahm auf Streuselboden. Kein kalorienarmer Kuchen und sehr mächtig – aber mächtig lecker! Mein würdiger Abschluss der Beerenkuchenzeit.

Während des Sommers, wenn wir eigene Brombeeren im Garten haben, gab es den Kuchen bei mir des Öfteren. Aber immer hatte ich vergessen, ein Foto für den Blog zu machen. Von daher bin ich wirklich froh, dieses leckere Rezept endlich teilen zu können. Ich habe für euch die Zubereitungsschritte mit und ohne Thermomix aufgeschrieben. Für alle gilt: Die Vorbereitungs- und Backzeit beträgt insgesamt ca. 65 Minuten. Los geht´s!

Brombeerkuchen mit veganem Griesguss

Hier geht es weiter zum Rezept

Advertisements

Erdbeer-Frühstücks-Smoothie

Mit diesem schnellen Smoothie hat man den perfekten Start in einen heißen Sommertag: Schön leicht, aber doch sättigend und schmecken tut es dank der leckeren Erdbeeren sowieso. Was gibt es da noch zu erzählen? Los geht´s! Auf in einen neuen Tag!


Hier geht es weiter zum Rezept

Schwarzwurzel-Orangen-Suppe mit Maronen-Tofu-Knusper

Die Saison für Schwarzwurzeln ist Mitte März fast vorbei. Von daher lohnt es sich, noch schnell zuzugreifen und daraus eine feine Schwarzwurzelsuppe zu kochen. Für den gewissen Biss sorgt das krosse Topping aus Maronen und Tofuwürfeln.

Die Zubereitung ist einfach, wenn man wie ich die frischen, fertig geschälten und vakuumierten Schwarzwurzel kauft. In ca. 30 Minuten steht die Suppe dampfend auf dem Tisch.


Hier geht es weiter zum Rezept

Vegane Apfeltarte mit Zimtstreuseln

Immer wieder fein: saftige Äpfel, mürber Teig und knusprige Streusel – eine Tasse Kaffee dazu, und das Kaffeekränzchen ist perfekt!

Die Zubereitung des Mürbeteiges ist ganz einfach und gelingsicher. Der Kuchen lässt sich auch gut vorbereiten. Er schmeckt am nächsten Tag genauso gut.

Vegane Apfeltarte mit Zimtstreuseln
Hier geht es weiter zum Rezept

Vegane Landküche: Klassischer Grünkohl mit Kartoffeln

Lange habe ich überlegt, ob ich dieses Rezept aufgrund des doch eher hässlichen Fotos hier veröffentlichen soll. Sämtliche Versuche, den Teller mit irgendwelchem Chichi aufzuwerten, scheiterten. Also sieht es aus wie es aussieht 😉

Wie ihr sicher wisst, ist Grünkohl sehr gesund. Bereits 100 g liefert den als täglich empfohlenen Tagesbedarf an Vitamin C! Außerdem enthält Grünkohl viel Vitamin A (für Augen und Haut), Vitamin E (gegen freie Radikale) und knochenstärkendes Kalzium. Also ein tolles Wintergemüse, das man sich in der Erntezeit zwischen Ende September und Februar öfters gönnen sollte.

Ich bereite Grünkohl eigentlich immer im Thermomix zu, denn durch das Dampfgaren im Varoma bleiben wichtige Nährstoffe enthalten und man kann gleichzeitig die Kartoffeln im Garkörbchen kochen. Das Gerät kocht und man selbst hat Zeit für etwas anderes. Die Zubereitung dauert insgesamt ca. 45 Minuten.

Grünkohl, vegan und mit Thermomix

Hier geht es weiter zum Rezept

Crunchy Karotten-Tahin-Aufstrich

Mit orientalischem Flair und schön chrunchy! Der vegane Brotaufstrich punktet durch seinen feinen nussigen Geschmack und ist schnell gemacht.

Karotten-Tahin-Aufstrich

Hier geht es weiter zum Rezept

Hüttenzauber: vegane Germknödel

Ich bin immer wieder überrascht, wie gut Hefeteig ohne Ei gelingt. Und somit ist es überhaupt kein Problem, leckere Germknödel, wie man sie von den urigen Skihütten her kennt, in einer veganen Variante zu genießen.

Das Rezept ergibt 4 mittelgroße Knödel, die für zwei Personen als Hauptgericht oder für vier Personen als Dessert reicht.

Germknödel vegan

Weiterlesen

Die Herbstsonne lacht vom Brot: Kürbis-Apfel-Orangen-Marmelade

Kürbis und Orange sind eine geniale Kombination für eine Marmelade. Ich mag diesen außergewöhnlichen Fruchtaufstrich mit dem fruchtigen, leicht exotischen und nicht zu süßen Geschmack zu Croissant oder Toast. Und die sonnengelbe Farbe ist der Hammer!
Dank eines leistungsstarken Mixers ist das Rezept unkompliziert. Und ein Glas selbstgemachte Marmelade ist immer ein tolles Mitbringsel für Freunde.

Kürbis-Apfel-Orangen-Marmelade mit dem Thermomix

Weiterlesen

Quittengelee mit dem Thermomix

Im Herbst wird als eine der letzten Früchte im Saisonkalender die Quitte geerntet. Die leuchtend gelbe Frucht ist bei uns leider so gut wie nie im Supermarkt erhältlich. Eher wird man auf dem Wochenmarkt fündig oder hat wie ich Glück und bekommt sie von Bekannten geschenkt.

Ich habe diesmal das Entsaften über den Thermomix gemacht und es hat super geklappt, wie auch schon beim Apfelgelee. Und mit dieser Zubereitungsart gibt es am Ende auch noch ein paar Gläser leckeren Quittenmus. Dazu am Ende des Beitrages mehr.

Selbstgemachtes Quittengelee schmeckt toll als Brotbelag und ist auch eine prima Zutat zum Backen und Kochen.

Quittengelee mit dem Thermomix

Weiterlesen