Lasagne aus Zucchini-Nudeln (Zoodles) mit Pilz-Mandel-Füllung

Zoodles, die kohlehydratarme und getreidefreie Alternative zu Nudeln kennt ihr bestimmt schon, oder? Genau, ich spreche von den Gemüsenudeln aus Zucchini. Die stellt man ganz leicht mit einem Spiralschneider her, gibt sie roh in heiße Soße und lässt sie darin kurz durchziehen. Fertig.
Also warum dann nicht mal die Zoodles zu Lasagne-Nudelblatten abwandeln und damit bei diesem Gericht die Kohlehydrate einsparen? Dazu eine außergewöhnliche Füllung… Gesagt, getan. Das Ergebnis ist superlecker und wie bereits erwähnt low-carb!

Das Rezept ist etwas aufwendiger, aber nicht kompliziert. Je nach Ausstattung eures Vorratsschrankes müsst ihr 5 weitere Zutaten einkaufen und benötigt ca. 40 Minuten für die Zubereitung. Los geht’s!

Für das Foto entschuldige ich mich jetzt schon. Ich bin einfach kein geborener Food Stylist und Food Fotograf. Aber der Geschmack entschädigt 😉


Hier geht es weiter zum Rezept

One Pot Pasta: Penne all´Arrabbiata

Eines meiner Lieblingsgerichte seit meiner Kindheit sind Nudeln mit Tomatensoße. Früher natürlich die milde Variante, aber jetzt darf die Soße scharf sein! Wie passend für all die italienischen Restaurants, in denen eine Soße „Arrabbiata“ meist auch die einzige vegane Variante ist, die man bestellen kann. Ich mag es allerdings nicht sooo scharf, dass es einem die Tränen in die Augen treibt.

Wie wäre es also heute mit einer selbstgemachten Penne all´Arrabbiata mit etwas Paprika und Zucchini? Alle Zutaten in einen Topf geben, zum Kochen bringen, ab und zu umrühren und knapp eine Viertelstunde später genießt man dampfende Nudeln auf seinem Teller!
Penne all´Arrabbiata
Hier geht es weiter zum Rezept

Schnelle Tomatencremesuppe, vegan

Suppe statt Stulle! Wenn mir auf die leidige Frage „Was gibt es heute zum Abendbrot?“ die Ideen für Aufstriche, Dips und Co. ausgehen, kommt mir eine schnellgemachte Suppe gerade recht. Dieses Rezept mit frischen Tomaten ist in knapp 20 Minuten auf dem Tisch, lecker und total einfach.

Weiterer Pluspunkt: Solltet ihr keine super schmackhaften, sonnengereifte, aromatische Tomaten zu Hause haben, tut das keinen Abbruch, denn durch das Kochen werden auch die letzten Geschmacksstoffe aus den Tomaten gekitzelt. Gilt natürlich nicht für unreife Tomaten 😉

Schnelle Tomatencremesuppe

hier geht es zum Rezept

Etwas Warmes für den Körper: Asiatischer Fenchel-Tomaten-Erdnuss-Eintopf

Ein leckerer Eintopf ist genau das richtige in der kalten Jahreszeit: Er wärmt von innen, macht angenehm satt und vertreibt das graue Wetter.

Bei diesem Rezept verleihen Fenchelknolle, die übrigens sehr viel Vitamin C enthält, und Erdnussmus dem Eintopf einen besonderen Geschmack – aber keine Angst: Der Eintopf schmeckt nicht nach Fencheltee!

Asiatischer Fenchel-Tomaten-Erdnuss-Eintopf

Weiterlesen

Super einfache, schnelle und leckere Tofu-Bolognese

Für alle, die sagen, Sie mögen keinen Tofu, haben bestimmt nur diesen wabbeligen Tofu aus asiatischen Restaurants im Sinn. Doch wer Tofu richtig zubereitet, wird Tofu lieben!

Vegane Tofu-Bolognese war eines der ersten Gerichte, die ich am Anfang meiner veganen Zeit gekocht habe und mich in meiner Entscheidung gestärkt haben. Das Gericht ist ruckzuck fertig auf dem Tisch und kinderleicht zuzubereiten – da wird selbst mein Schatz zum Chefkoch.

Schwierigkeitsstufe: einfach
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Tofu-Bolognese

Weiterlesen

Saftige Spargel-Quiche, vegan

Deutschen Spargel gibt es frisch auf dem Markt nur noch bis zum 24. Juni. Also noch schnell was Leckeres daraus gemacht, wie diese saftige Quiche. Das Grundrezept eignet sich auch hervorragend für andere Gemüsesorten. Was ich aber immer verwende, sind Tomaten. Die sind darin einfach der Hammer.

Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: ca. 90 Minuten inkl. Vorbereitung, Ruhe- und Backzeit

Vegane Spargel-Quiche

Weiterlesen

Veganer Djuvec-Reis, mit und ohne Thermomix

Das traditionelle südosteuropäische Gericht wird gern als Beilage in der Balkanküche serviert. Aber mit Zucchini ergänzt, wird aus dem One-Pot Meal (alles aus einem Topf) ein deftiges Hauptgericht, das satt macht. Am besten schmeckt es im Sommer, wenn man erntefrische, reife Tomaten und Paprika hat.

Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 30 Minuten inkl. Vorbereitung und Garzeit

Djuvec-Reis

Weiterlesen

Gemüse-Paella, vegan

Das typische spanische Reisgericht kennt bestimmt jeder von seinem Spanien-Urlaub. Doch diese leckere „Paella de verdura“- Variante mit leuchtend gelben Safranreis und Gemüse muss sich nicht verstecken. Es hat alles was eine gute Paella braucht: Geschmack, Geschmack, Geschmack.

Verwendet aber unbedingt Safranfäden für die Paella, denn das Gewürz färbt den Reis nicht nur schön gelblich, sondern verleiht dem Gericht auch seinen typischen Geschmack. Also Hände weg von Lebensmittelfarbe wie „Colorante alimentario“ oder gar E-102!

Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: max. 40 Minuten (15 Min. Vorbereitung, 25 Min. kochen)

Paella_komp

Weiterlesen